Wissenschaftliches Institut
für Versorgungsforschung in der Pneumologie

WINPNEU unterhält eine eigene Datenbank "AIRBACK"

Das WINPNEU-Institut baut aktuell eine eigene Datenbank "AIRBACK" auf. WINPNEU setzt dabei auf ein Datenschutzprofi einer deutschen Datenbank und auf datenschutzgerechte Anonymisierung und Pseudonymisierung.

WINPNEU-Institut liegt Datensicherheit am Herzen

Datenschutz ist seit Monaten wieder in aller Munde. Für das WINPNEU-Versorgungsforschungsinstitut ist maximale Datensicherheit von Anbeginn an ein Grundpfeiler sämtlicher Aktivitäten. Dafür sorgt ein spezieller Umgang mit den Daten, versierter Datenschutzbeauftragter – und eine hochkarätige Instituts- und Aufsichtsgremium-Besetzung.

Für das Wissenschaftliche Institut für Versorgungsforschung in der Pneumologie WINPNEU gehören höchste Datenschutzmaßstäbe zu den wichtigen Säulen der Integrität täglicher Arbeit: Hierzu wurde im letzten Jahr der erfahrene Datenschutzbeauftragte und renommierte Freiburger Rechtsanwalt Christian Reents gewonnen. Er hat die Aufgabe, alle Datenerfassungs- und Verarbeitungsvorgänge in Erfahrung zu bringen und im Blick auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben detailliert zu überprüfen.

Eine besondere Rolle bei der Arbeit des WINPNEU-Datenschutzbeauftragten spielt die seit Mai 2018 geltende Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und natürlich das geltende, strenge deutsche Datentrecht, wie z. B. das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), das in Europa Maßstäbe setzt. Dabei ist zu beachten, dass die DSGVO sich auf den Datenschutz von Einzelpersonen bezieht. Da die WINPNEU-Datenspeicherung durchweg anonymsiert bzw. pseudonymisiert erfolgt, erfolgt keine personenbezogene Datenerfassung und Konflikte mit dem DSGVO sind nicht gegeben.

Sämtliche WINPNEU-Daten werden in der eigenen BdP-Datenbank „Airback“ gespeichert: Sie ist in einem deutschen Rechenzentrum mit zertifizierter, höchster Sicherheitsstufe beheimatet.

 

Vollständige Transparenz als WINPNEU-Selbstverpflichtung

Rein rechtlich hätte WINPNEU keinen eigenen Datenschutzbeauftragten benötigt; die Leitung hat sich im Rahmen einer Selbstverpflichtung dennoch dazu entschieden: So hat der WINPNEU Datenschutzbeauftragte Christian Reents jetzt nicht nur das Recht, sondern die Pflicht, die Einhaltung der aktuellen Vorschriften über den Datenschutz zu überwachen. Dazu werden vom Datenschutzbeauftragten Betriebsprüfungen bei WINPNEU durchgeführt. Auftretende Mängel, die den Datenschutz beträfen, müsste er unverzüglich der Institutsleitung und dem Beirat mitteilen. Dazu kommt seine Berichtspflicht im Rahmen eines jährlichen Datenschutzberichts. Bisher gab es seinerseits keine erwähnenswerten Beanstandungen.

 

Kontakt

Ihre WINPNEU Geschäftsstelle:

med wiss GmbH
Hainenbachstraße 25
89522 Heidenheim

Telefon: +49 (0) 7321 94691-62
Telefax: +49 (0) 7321 94691-69

Geschäftszeiten
Montag - Donnerstag: 
8:00 - 17:00 Uhr
Freitag:
8:00 - 15:30 Uhr

E-Mail:
info@med-wiss-gmbh.de

Versorgungsforschung hilft allen.

Machen Sie mit bei WINPNEU

als WINPNEU-Praxis oder

IDC10 Monitorpraxis

Bundesverband der Pneumologen, Schlaf- und Beatmungsmediziner - PneumoMed eG - Pneumologische Praxistage
Bundesarbeitsgemeinschaft Pädiatrische Pneumologie e.V. - OnlineAkademie des BdP

©  2019  WINPNEU - Wissenschaftliches Institut für Versorgungsforschung in der Pneumologie