Wissenschaftliches Institut
für Versorgungsforschung in der Pneumologie

ICD10 Monitor - Kodierungstransparenz in pneumologischen Praxen

Bereits seit 2008 unterstützt das wissenschaftliche Institut WINPNEU den Bundesverband der Pneumologen (BdP) bei seiner Zielsetzung ein großes Maß an Kodierungstransparenz herzustellen und seine Mitglieder über die Weiterentwicklung in der pneumologischen Kodierung zu informieren. Berufspolitisch sollten große Kodierungsdifferenzen zwischen den einzelnen Praxen in der Pneumologie verhindert werden. Insbesondere bei der Kodierung der Diagnosen nach ICD-10 zeigt sich, dass diese durch unterschiedliche Gewohnheiten geprägt ist. Ein so uneinheitliches Bild ist bei der Vertretung der berufspolitischen pneumologischen Interessen nachteilig.

Mit dem ICD10 Monitor und den ICD10 Monitorpraxen hat sich der Bundesverband der Pneumolgen ein schnelles Informationsnetzwerk aufgebaut um auch bei Verhandlungen mit der KV, den Krankenkassen und der Politik auf einen aktuellen ICD10 Datenpool zurückgreifen zu können.

Mit der transparenten Darstellung der tatsächlichen Versorgungssituation entsteht eine Vereinheitlichung der pneumologischen Kodierungsgewohnheiten und  die Verhandlungsbasis für eine Honoraranpassung an die vermehrte Inanspruchnahme unserer Praxen durch aktuelle Veränderungen, wie etwa die alljährliche Grippewelle oder witterungsbedingte Häufung von allergischen Erkrankungen

Der ICD10 Monitor weiterhin ein wichtiger Informationsbaustein. 

Die Auswertung der ICD10 Codes, die bei behandelten Atemwegserkrankungen in den teilnehmenden pneumologischen Praxen kodiert werden, liefern dem Bundesverband der Pneumologen entscheidende Einblicke in die Morbidität und Co-Morbidität der behandelten Patientenkollektive, sowie in das Leistungsspektrum der teilnehmenden pneumologischen Praxen.

Datenbereitstellung zum ICD10Monitor durch die ICD10Monitorpraxen

Zur Erhebung der ICD10 Daten über die Parallelabrechnung der GKV Abrechnungsdaten von pneumologischen Praxen wurde dem Bundesverband der Pneumologen von der KBV ein Softwaretool geschrieben und zur Verfügung gestellt. Mit dieser Software können die GKV-Quartalsabrechnungen aus Ihrem Praxisverwaltungssystem ausgelesen, anonymisiert und konvertiert werden und dem Institut WINPNEU zur Verfügung stellen. Für die vorgeschriebene gesetzliche Datensicherheit haben der Bundesverband der Pneumologen und die Datenschutzabteilung der KBV gesorgt. Das Softwaretool ist entsprechend geprüft worden.

Damit WINPNEU den ICD10 Datenpool erweitern und somit die Aussagekraft stabilisieren kann, braucht der Bundesverband der Pneumologen auch weiterhin pneumologische Einrichtungen, die bereit sind regelmäßig ihre anonymisierten und psyeudonymisierten ICD10 Daten WINPNEU zur Verfügung zu stellen. Diese Praxen sollten repräsentativ über das Bundesgebiet verteilt sein und idealer Weise über ein anerkanntes und etabliertes Qualitätsmanagement verfügen.

Dieses Instrumentarium unterstützt die berufspolitische Arbeit des BdP Vorstandes mit harten ICD10 Daten und trägt damit akut auftretende aktuelle berufspolitischen Fragestellungen Rechnung – ein einzigartiger Wettbewerbsvorteil für alle Pneumologen!

Kontakt

Ihre WINPNEU Geschäftsstelle:

med wiss GmbH
Hainenbachstraße 25
89522 Heidenheim

Telefon: +49 (0) 7321 94691-62
Telefax: +49 (0) 7321 94691-69

Geschäftszeiten
Montag - Donnerstag: 
8:00 - 17:00 Uhr
Freitag:
8:00 - 15:30 Uhr

E-Mail:
info@med-wiss-gmbh.de

Versorgungsforschung hilft Allen.

Machen Sie mit bei WINPNEU

als WINPNEU-Praxis oder

ICD10 Monitorpraxis

Bundesverband der Pneumologen, Schlaf- und Beatmungsmediziner - PneumoMed eG - Pneumologische Praxistage
Bundesarbeitsgemeinschaft Pädiatrische Pneumologie e.V. - OnlineAkademie des BdP

©  2019  WINPNEU - Wissenschaftliches Institut für Versorgungsforschung in der Pneumologie